Vertragliche Vertriebssysteme zwischen Industrie und Handel: by Dieter Ahlert (auth.), Dr. rer.pol. Dieter Ahlert (eds.)

By Dieter Ahlert (auth.), Dr. rer.pol. Dieter Ahlert (eds.)

Show description

Read or Download Vertragliche Vertriebssysteme zwischen Industrie und Handel: Grundzüge einer betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und volkswirtschaftlichen Beurteilung PDF

Best german_11 books

Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre

Used to be ist gute Lehre? Wie kann guy Hochschuldozierende wissenschaftlich fundiert weiterbilden? Immanuel Ulrich konzeptionierte eine wissenschaftliche Weiterbildung und erprobte sie in der Praxis: seventy nine Lehrende mit ihren three. 183 Studierenden aus geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Fachbereichen der Freien Universität nahmen an der anderthalbjährigen Studie teil.

Deutsch-Ukrainische Wirtschaftskommunikation: Ethnographisch-gesprächsanalytische Fallstudien

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um eine empirische Untersuchung zur interkulturellen Wirtschaftskommunikation zwischen deutschen und ukrainischen Unternehmern. Die Arbeit an der Schnittstelle von Kultursoziologie und interpretativer Soziolinguistik rekonstruiert mithilfe einer Methodentriangulation zentrale Kommunikationsprobleme, kulturelle kommunikative Muster sowie generell Deutungs- und Handlungsmuster, die für ukrainisch-deutsche Geschäftsbeziehungen und -prozesse typisch sind.

Darmkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie

Das vorliegende Buch ist in seiner Konzeption und Umfang im deutschen Schrifttum einzigartig. In ausführlicher Weise werden alle Krankheiten des Dünn- und Dickdarms dargestellt, wobei sich der Bogen von den Grundlagen wie der Anatomie und Embryologie und der Resorption über die diagnostischen Verfahren (molekulare Diagnostik, Sonographie, Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, Endoskopie) und weiter zu den klinischen Syndromen (Obstipation, and so forth.

Extra info for Vertragliche Vertriebssysteme zwischen Industrie und Handel: Grundzüge einer betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und volkswirtschaftlichen Beurteilung

Example text

Schließlich bildet der Exklusivvertrieb einen Spezialfall des Selektivvertriebs, bei dem zur qualitativen noch die quantitative Selektion hinzutritt, indem beispielsweise in jedem Absatzbezirk nur noch ein Händler die Alleinvertriebsberechtigung erhält. Die Einteilung in Universal-, Selektiv- und Exklusivvertrieb ist noch zu wenig differenziert, weil sie die Mehrstufigkeit des Absatzes unberücksichtigt läßt. Vielmehr sind diese drei Selektionsprinzipien jeweils separat auf die verschiedenen Handelsstufen zu beziehen.

3 Gründe für die Einführung eines Vertriebsbindungssystems . . . .. 3 Alleinvertriebssysteme . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 1 Exklusivvertrieb und Alleinvertriebssystem . . . . . . . . . 2 Der typische Inhalt von Alleinvertriebsverträgen . . . . . . . 3 Gründe für die Einführung eines Alleinvertriebssystems .......... 4 Vertragshändler- und Franchisesysteme . . . . . . . . . . . . 1 Der Begriff Vertragshändler . . . . . . . . . . . .

3 Zur Problematik einer Abgrenzung von Vertragshändler- und Franchisesystemen . . . . . . . . . . . . . . . . .. 4 Der typische Inhalt von Vertragshändler- und Franchiseverträgen . .. 5 Gründe für die Einführung eines Vertragshändler- oder Franchisesystems . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 73 77 77 78 80 81 81 82 84 84 85 86 5. Schlußbetrachtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95 Anmerkungen . . . . . . . . .

Download PDF sample

Rated 4.78 of 5 – based on 28 votes