Liebig und seine Schüler — die neue Schule der Chemie by Georg Schwedt

By Georg Schwedt

Dieses Werk zu Liebigs 2 hundred. Geburtstag setzt die Schwerpunkte auf Liebigs eigene Ausbildung und die von ihm entwickelte weitreichende Schule der Chemie.
Viele seiner Schüler werden bedeutende Wissenschaftler, Hochschullehrer, wissenschaftliche Schriftsteller und Industriechemiker. Sie kommen nicht nur aus Deutschland sondern aus vielen Ländern Europas, und sogar aus Nord- und Südamerika. Anhand der veröffentlichten Selbstzeugnisse Liebigs, seines umfangreichen Briefwechsels mit WÖHLER, BERZELIUS, dem Verleger VIEWEG und Schülern wie HOFMANN u.a. wird das Wirken Liebigs für eine neue Schule der Chemie dargestellt. Die Biographien der bedeutendsten Schüler werden im Zusammenhang mit Liebigs Einfluss auf die Entwicklung der Chemie in Europa und in den united states behandelt und mit zahlreichen Zitaten aus seinem Briefwechsel ergänzt.

Show description

Read or Download Liebig und seine Schüler — die neue Schule der Chemie PDF

Similar german_11 books

Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre

Used to be ist gute Lehre? Wie kann guy Hochschuldozierende wissenschaftlich fundiert weiterbilden? Immanuel Ulrich konzeptionierte eine wissenschaftliche Weiterbildung und erprobte sie in der Praxis: seventy nine Lehrende mit ihren three. 183 Studierenden aus geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Fachbereichen der Freien Universität nahmen an der anderthalbjährigen Studie teil.

Deutsch-Ukrainische Wirtschaftskommunikation: Ethnographisch-gesprächsanalytische Fallstudien

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um eine empirische Untersuchung zur interkulturellen Wirtschaftskommunikation zwischen deutschen und ukrainischen Unternehmern. Die Arbeit an der Schnittstelle von Kultursoziologie und interpretativer Soziolinguistik rekonstruiert mithilfe einer Methodentriangulation zentrale Kommunikationsprobleme, kulturelle kommunikative Muster sowie generell Deutungs- und Handlungsmuster, die für ukrainisch-deutsche Geschäftsbeziehungen und -prozesse typisch sind.

Darmkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie

Das vorliegende Buch ist in seiner Konzeption und Umfang im deutschen Schrifttum einzigartig. In ausführlicher Weise werden alle Krankheiten des Dünn- und Dickdarms dargestellt, wobei sich der Bogen von den Grundlagen wie der Anatomie und Embryologie und der Resorption über die diagnostischen Verfahren (molekulare Diagnostik, Sonographie, Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, Endoskopie) und weiter zu den klinischen Syndromen (Obstipation, and so on.

Extra info for Liebig und seine Schüler — die neue Schule der Chemie

Sample text

Liebigs an seine Eltern. Aus diesen lasst sich folgender Sachverhalt entnehmen: Am 30. Iuli 1817 hatte Liebigs Vater bei PIRSCH angefragt, ob sein Sohn bei ihm die "Apothekerkunst erlernen" konne. Bereits am 2. August schickte PIRSCH einen Lehrvertrag in doppelter Ausfiihrung, der aber offensichtlich von Liebigs Vater nie unterschrieben wurde. Liebigs erster Brief an seine Eltern vom 10. November 1817 enthalt die Bestatigung des Eintreffens von Wasche, Bursten und Wichs durch einen Boten und Fragen nach den Kosten von Caffee, Zucker und Bernsteinfirnifi, woraus moglicherweise auf geschaftliche Beziehungen oder auch auf Geschenke fur den Apotheker und seine Familie zu schlieBen ist.

1m Brief vom 12. November 1817 schreibt Liebig: Ich besitze soeben die volle Zufriedenheit meines Herrn woruber ich mich sehr freue. Und in einem Brief vom 7. Mai 1818 ist zu lesen: Der Herr Pirsch ist recht ordentlich und ich bin wieder ['recht' ist gestrichen, ersetzt durch:] ganz zufrieden ... Unter die Soldaten zu gehen fuhle ich weder Lust noch Neigung. 1818) an. " Aus den Briefen und der Ausschreibung einer Lehrstelle fUr eine Apotheke Anfang August 1818 in der "GroBherzoglieh-Hessischen Zeitung" in Darmstadt, wo Gottfried PIRSCH seine Apothekerprufung abgelegt hatte, durch den Medizinalrat RUBE schlieBt E.

Der Einfluss, den dieser Mann auf Goethe's Leben ubte, sowie sein tragisches Ende sind in der Literaturgeschichte verzeichnet. Minder bekannt sind vielleicht die Verdienste, welche sich der auf allen Gebieten des Geistes anregende Freund Goethe's urn die Entfaltung der Industrie in 21 BiJd 7 Georg MERCK (1825- 1873) (Liebig-Museum) seiner Vaterstadt erworben hat. Ihm war es Bedurfnis,jede Errungenschaft der Forschung im Dienste des Lebens zu verwerthen und seinen Mitburgern auf diese Weise neue Quellen der Thatigkeit und des Erwerbs zu erschliessen.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 45 votes