Informelles Lernen im Sport: Beiträge zur allgemeinen by Nils Neuber (auth.), Nils Neuber (eds.)

By Nils Neuber (auth.), Nils Neuber (eds.)

In der gegenwärtigen Bildungsdebatte rücken neben formalen Bildungsmodalitäten zunehmend non-formale und informelle Lernprozesse in den Fokus. Nicht zuletzt das Jugendalter erscheint vor dem Hintergrund modernisierter Gesellschaften prädestiniert für informelle Lernprozesse in der Gleichaltrigengruppe. Das Feld von Bewegung, Spiel und game wird dabei bislang allerdings weitgehend ausgeklammert. Das ist umso erstaunlicher, als der recreation zu den häufigsten und wichtigsten Freizeitaktivitäten Heranwachsender zählt.
In diesem Band werden Ansätze der allgemeinen Jugendforschung, der politischen und der sozialräumlichen Bildung sowie sportwissenschaftliche Arbeiten vorgestellt. Bildungspotenziale des Vereinssports kommen dabei ebenso zur Sprache wie Chancen der Identitätsentwicklung für Kinder und Jugendliche sowie des informellen Kompetenzerwerbs im bürgerschaftlichen Engagement. Darüber hinaus werden empirische Studien zum informellen Lernen im game präsentiert.

Show description

Read or Download Informelles Lernen im Sport: Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte PDF

Similar german_11 books

Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre

Was once ist gute Lehre? Wie kann guy Hochschuldozierende wissenschaftlich fundiert weiterbilden? Immanuel Ulrich konzeptionierte eine wissenschaftliche Weiterbildung und erprobte sie in der Praxis: seventy nine Lehrende mit ihren three. 183 Studierenden aus geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Fachbereichen der Freien Universität nahmen an der anderthalbjährigen Studie teil.

Deutsch-Ukrainische Wirtschaftskommunikation: Ethnographisch-gesprächsanalytische Fallstudien

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um eine empirische Untersuchung zur interkulturellen Wirtschaftskommunikation zwischen deutschen und ukrainischen Unternehmern. Die Arbeit an der Schnittstelle von Kultursoziologie und interpretativer Soziolinguistik rekonstruiert mithilfe einer Methodentriangulation zentrale Kommunikationsprobleme, kulturelle kommunikative Muster sowie generell Deutungs- und Handlungsmuster, die für ukrainisch-deutsche Geschäftsbeziehungen und -prozesse typisch sind.

Darmkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie

Das vorliegende Buch ist in seiner Konzeption und Umfang im deutschen Schrifttum einzigartig. In ausführlicher Weise werden alle Krankheiten des Dünn- und Dickdarms dargestellt, wobei sich der Bogen von den Grundlagen wie der Anatomie und Embryologie und der Resorption über die diagnostischen Verfahren (molekulare Diagnostik, Sonographie, Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, Endoskopie) und weiter zu den klinischen Syndromen (Obstipation, and so on.

Additional resources for Informelles Lernen im Sport: Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte

Sample text

Laging, R. (2008). Bewegung und Sport. In T. -U. Otto, Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch (S. 253-262). Wiesbaden: VS. Lave, J. (1982). A Comparative Approach to Educational Forms and Learning Processes. In Anthropology and education, 2, (13), 181-187. Lipski, J. (2004). Für das Leben lernen: Was, wie und wo? Umrisse einer neuen Lernkultur. In B. Hungerland & B. ), Kompetenzentwicklung im Wandel. (S. 236-251). Wiesbaden: VS. Livingstone, D. (2001). Adults' Informal Learning: Definitions, findings, Gaps and Future Research.

1999). Re-conceptualizing Marsick and Watkins´ Modell of Informal and Incidental Learning in the Workplace. In K. P. Kuchinke, Academy of Human Resource Conference Proceedings (S. 349-356). Arlington: VA. , Molzberger, G. & Overwien, B. (2003). Informelles Lernen in modernen Arbeitsprozesse: dargestellt am Beispiel von Klein- und Mittelbetrieben der IT-Branche. Berlin: BBJ. Dekeyser, L. (2003). Learning Social Capital by Incident in Social Movements and Voluntary Associations. Paper for European Research Conference: Wider Benefits of Learning: Understanding and Monitoring the Consequences of Adult Learning.

Gleichwohl ist es systematisch (in Zur Bedeutung informellen Lernens 43 Bezug auf Lernziele, Lerndauer und Lernmittel). Aus Sicht der Lernenden ist es zielgerichtet. 3 Informelles Lernen Lernen, das im Alltag, am Arbeitsplatz, im Familienkreis oder in der Freizeit stattfindet. Es ist (in Bezug auf Lernziele, Lernzeit oder Lernförderung) nicht strukturiert und führt üblicherweise nicht zur Zertifizierung. Informelles Lernen kann zielgerichtet sein, ist jedoch in den meisten Fällen nichtintentional (oder inzidentell/beiläufig).

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 13 votes