Chronologische Übersichtstabellen: Zur Geschichte der Chemie by P. Walden

By P. Walden

I. "Die Geschichte der Wissenschaft ist die Wissenschaft selbst," so lautet ein Goethewort. Dieses anerkennen, bedeutet auch fUr die Chemie: 1m Lehren und Lernen, im Lehrbuch wie in der Vorlesung der geschichtlichen Behandlung der Chemie in ausreichendem MaBe Raum und Pflege angedeihen zu lassen. lndem guy das gewaltige Tatsachen- und Erfahrungsmaterial der modernen chemischen Wissenschaft yom Buch und Katheder aus darbringt, operiert guy - teils zwangslaufig, teils landlaufig - mit der Chemie als einem Fertigen, Gewordenen, einem abgeschlossenen Kenntniskomplex. Doch belehrt uns GOETHE: "Was nicht mehr entsteht, konnen wir uns als entstehend nicht denken; das Entstandene begreifen wir nicht. " Das excellent des chemischen Unterrichts solI nun nicht allein auf die Ubermittlung des zur Zeit vorhandenen chemischen Wissens zwecks seiner Anwendung, sondern vielmehr auf eine psychisch-geistige Vorbereitung zur Er weiterung dieses Wissens durch eigene schopferische Tatigkeit des SchUlers und werdenden Chemikers ausgerichtet sein. Die Geschichte der Chemie zeigt tat sachlich, daB es keinen Stillstand in ihrer Entwicklung und Ausweitung gibt: Die chemische Wissenschaft gleicht vielmehr einem lebenden Organismus, der sich im Zustand eines dauernden Wachstums befindet. Eine standige Zufuhr neuer Tatsachen und Ideen sorgt fiir die Erhaltung und Entwicklung dieses Orga nismus, der das Sein und Werden verkorpert. Die Geschichte der Chemie erfiillt nun die Funktionen der Systematisierung und Koordination der vielen und viel gestaltigen Einzelergebnisse, indem sie die kausalen Zusammenhange heraus arbeitet, die Forschung mit den Forschern verkniipft und in ihre Zeit und Um welt einordnet.

Show description

Read or Download Chronologische Übersichtstabellen: Zur Geschichte der Chemie von den Ältesten Zeiten bis zur Gegenwart PDF

Best german_11 books

Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre: Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre

Was once ist gute Lehre? Wie kann guy Hochschuldozierende wissenschaftlich fundiert weiterbilden? Immanuel Ulrich konzeptionierte eine wissenschaftliche Weiterbildung und erprobte sie in der Praxis: seventy nine Lehrende mit ihren three. 183 Studierenden aus geistes-, sozial- und naturwissenschaftlichen Fachbereichen der Freien Universität nahmen an der anderthalbjährigen Studie teil.

Deutsch-Ukrainische Wirtschaftskommunikation: Ethnographisch-gesprächsanalytische Fallstudien

Bei der vorliegenden Studie handelt es sich um eine empirische Untersuchung zur interkulturellen Wirtschaftskommunikation zwischen deutschen und ukrainischen Unternehmern. Die Arbeit an der Schnittstelle von Kultursoziologie und interpretativer Soziolinguistik rekonstruiert mithilfe einer Methodentriangulation zentrale Kommunikationsprobleme, kulturelle kommunikative Muster sowie generell Deutungs- und Handlungsmuster, die für ukrainisch-deutsche Geschäftsbeziehungen und -prozesse typisch sind.

Darmkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie

Das vorliegende Buch ist in seiner Konzeption und Umfang im deutschen Schrifttum einzigartig. In ausführlicher Weise werden alle Krankheiten des Dünn- und Dickdarms dargestellt, wobei sich der Bogen von den Grundlagen wie der Anatomie und Embryologie und der Resorption über die diagnostischen Verfahren (molekulare Diagnostik, Sonographie, Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, Endoskopie) und weiter zu den klinischen Syndromen (Obstipation, and so forth.

Additional info for Chronologische Übersichtstabellen: Zur Geschichte der Chemie von den Ältesten Zeiten bis zur Gegenwart

Example text

OSEEN: CARL WILH. SCHEELE. Manuskript 1756. 1777. Stockholm 1942. P. WALDEN: Z. anorg. Chern. 200, 230---235 (1943). 3 GRIMAUX: LAVOISIER 1743-1794. Paris 1888. LE CHATELIER: Traite eIernentaire de Chimie de LAVOISIER. Paris 1937. M. DAUMAS: Apareils d'Experirnentation de LAVOISIER [Chymia, vol. 3, 45-63 (1950)]. Salzanalysen; neue Elemente. 27 blem keinen Widerspruch, indem er sich begeistert fur die Phlogistontheorie aussprach (1787). "Obrigens stellte das Phlogiston seinem Wesen nach etwas Metaphysisches dar, wahrend der grobsinnfallige Sauerstoff ffir die Phantasie keinen Raum lieB.

SIEGM. MARGGRAF: Chymische Schriften. (I. Teil herausgegeben von JOH. GOTTLIEB LEHMANN. 1761. II. ) Berlin. JOS. PRIESTLEY: "Experiments and Observations on different Kinds of Air". (5 Bande 1774-1780, ein 6. ) Der geniale HUMPHRY DAVY empfiehlt diese 6 Bande als die baste Anleitung zu Entdeckungen. CARL WILH. ) Der groBe LAVOISIER sprach SCHEELE "das au1}erordentliche Verdienst zu ... wegen der Vielfaltigkeit 2* 20 Das achtzehnte Jahrhundert. seiner interessanten Versuche sowie wegen der Einfachheit seiner Apparate und der Genauigkeit der erhaltenen Resultate".

A. Ann. 10, II (1834)]. BERZELIUS: "De l'emploi du chalumeau dans les analyses chimiques". Paris 1821. J. W. DOBEREINER: Oxydation von Alkohol in der Kalte zu Essigsaure durch Platinmohr (Gilberts Ann. 72, 193 (1822)]. ) 1820 1821 1821 Seit 1821 bis 1848 33 Aufbau der klassischen Chemie. 1822 1822 1823 1823 1823 1823 1824 1825 1825 1826 u. If. 1826 1827 1827 1827 1826/27 1827 1827/28 1828 1828 1828/29 1829 LEOP. GMELIN entdeckt die Bildung des roten Blutlaugensalzes bei der Behandlung des gelben Salzes mit Chlor [Schweigg.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 34 votes